Das Bienengift

Das Bienengift wird in zwei Drüsen im Hintereib der Biene produziert und in der Giftblase gesammelt. Es ist durchsichtig und hat einen armoatischen Geruch. Das Gift hat eine stark durchblutungsfördernde Wirkung. Durch das Gift wird vom Körper aus dem Nebennierenrinden Cortisol ausgeschüttet, dadurch wird die Verwendung von Kortison auf natürchliche Weise entbehrlich. 
Bei rheumatischen Beschwerden wirkt das Bienengift entzündungshemmend.